Sport

15 spanische Nationalspielerinnen erklären Rücktritt

15 spanische Nationalspielerinnen erklären Rücktritt

ln der spanischen Fußball-Nationalmannschaft der Frauen ist es aus Protest gegen Trainer Jorge Vilda zu einem beispiellosen Massenrücktritt komen. Wie van de nationale vereniging RFEF mitteilte, seien im Laufe des Donnerstags 15 Spielerinnen des A-Teams mit E-Mails in gleichem Wortlaut zurückgettreten. Darin erklären die Nationalspielerinnen, dass sie die derzeitige Situatie „erheblich“ in ihrem „emotional Zustand“ en ihrer „Gesundheit“ beeinträchtige.

„Bis zur Umkehrung“ der Zustände, sprich der Entbindung des Trainerteams von seinen Aufgaben, würden sie desshalb nicht für das spanische Nationalteam auflaufen. Der Verband zal niet met enige druk worden achtergelaten. De RFEF waren es den Spielerinnen „nicht gestatten, die de National Trainers en de Trainers‘ Stabs in Frage, da derartige Entscheidungen nicht in ihren Zuständigkeitsbereich Fallen zouden moeten instellen“, hieß es in einer Stellungnahme.

Laut spanischem Radiosender COPE ist die derzeit verletzte Weltfußballerin Alexia Putellas nicht zurückgettreten. Dafür haben sich mit Patri Guijarro, Mapi Leon, Sandra Panos, Aitana Bonmati, Mariona Caldentey, Ona Batlle, Lucia Garcia of Laia Aleixandri nach .

Deren Vorgehensweise entspreche „nicht den Werten des Fußballs“ und seivielmehr sogar „schädlich“, beton van de vereniging. Nach geltendem spanischen Recht drohe den Spielerinnen eine Sperre von Zwei bis fünf Jahren. Die Nationalmannschaft solle nun notfalls mit Jugendspielerinnen aufgefüllt were, Hauptsache diese seien „engagiert“, dus RFEF: „Das ist eine Frage der Würde.“

Eine Rückkehr der nun zurückgettretenen Spielerinnen sei nur dann möglich, wenn diese ihren Fehler einsehen en sich ent Guilten würden.

Previous post
Bestürzung über Tod des SPD-Politikers
Next post
Lukas Podolski Festival mit Marteria