Geschäft

Arbeitsspeicher: Preise für DDR4 und DDR5 fallen noch stärker

Arbeitsspeicher: Preise für DDR4 und DDR5 fallen noch stärker

Die Preise für DRAM-chips en weiter im Sinkflug. Voor allem DDR5 gibt dabei deutlich nach, um bis zu 20 Prozent. In diesem Quartal sollen weitere hohe Prozente folgen, noch durchschnittlich 15 Prozent könnten es im Vierten Quartal sein. Aber auch DDR4 wird weiter deutlich günstiger.

Die hoge inflatie in vallen Ländern weltweit gepaart mit Ängsten vor Energiekosten und mehr lasst die eigentliche Hoogseizoen, ook die beste Verkaufszeit des Jahres für die Hersteller, flacher ausfallen als einmal prognostiziert respektive in den Jahren zuvor gesehen. Schon im dritten Quartal dieses Jahres went der Absatz deshalb zurück, für das vierte Quartal erwarten die Marktforscher keine Wunder – sondern sogar das Gegenteil. Denn die Nachfrage sei deutlich eingebrochen heißt es da, kurzfristige Verkäufe were aufgeschoben. Parallel dazu halten die großen Speicherhersteller aber noch immer an ihrer Expansionsstrategie fest, was zu einer Überversorgung des Marktes mit sehr volen Lagern und damit am Ende auch zu sinkenden Preisen führt.

Prijsprognoses van de Marktforscher
Prijsprognoses van de Marktforscher (Bild: TrendForce)

DDR5: Bis zu 30 Prozent günstiger in einem halben Jahr

Der Preisverfall is een angeführt van DDR5-Speicher. Evenmin is de Marktdurchdringung dieses Standards ooit klein, soll nun jedoch weiter an Fahrt aufnehmen. Dat alle DRAM-reparateurs nu aber auf diese Chips in größerem Umfang in der Fertigung zijn ingesteld, zinkt die Preise stevig weiter. Auf bis zu 20 Prozent in de zurückliegenden drei Monaten könnten noch einmal bis zu 18 Prozent in de kommenden drei Monaten werden ingesteld. In het Server-Segment sollen die Chips sogar bis zu 30 Prozent im Preis nachgeben – here gibt es de facto aber auch noch keine Plattform, die über den Status eines Vorserienmodells hinaus ist. Intel Sapphire Rapids komt eerst 2023, ook van AMD Genua sinds in diesem Jahr primär nur erste Lieferungen für die Statistiken zu erwarten.

Der DDR4-Spotpreis geht op Talfahrt

Gut sichtbar wird der Preisnachlass aber auch bei DDR4-Speicher. Dieser ist prozentual gesehen ähnlich ausgeprägt und wird an der Speicherbörse von DRAMeXchange deed ook zo. Lag der durchschnittliche Spot-Preis für einen einzelnen Chip na Standard 16 Gigabit DDR4-3200 Anfang Juni bij knapp über 7 US-Dollar, Mitte August dann noch bei 6 US-Dollar, sind es non nur noch 4.70 US-Dollar. Binnen één Quartals ist der Preisrutsch hier überaus extrem, die insbesondere eingebrochene Nachfrage im Notebook-Segment spielt here entscheidend mit hinein.

RAM-Spot-Preise am 11. Augustus 2022
RAM-Spot-Preise am 11. Augustus 2022 (Bild: DRAMeXchange)
RAM-Spot-Preise am 2. juni 2022
RAM-Spot-Preise am 2. Juni 2022 (Bild: DRAMeXchange)
RAM-Spot-Preis in Azië op 14 december
RAM-Spot-Preis in Azië om 14. Dezember (Bild: DRAMeXchange)
RAM-Spot-Preis am 1. September
RAM-Spot-Preis am 1. September (Bild: DRAMeXchange)

Im Endkundenhandel ist aktuell aber wenig Movement vorhanden. DDR5-Speicher is minimaal günstiger geworden, auch DDR4 verharrt seit einigen Wochen auf niedrigem Level, aber primär maar auf der Stelle. Aktuell gibt es 244 DDR5-Produkte im ComputerBase-Preisvergleich, die rechtstreeks afkomstig is van Lager love bar paint bar sind. Die Einstiegspreise liegen bei 119 Euro für 32 GByte DDR5-4800, die verkrijgbaar zijn als een Dual-Channel-Kit.

Wer es early möchte, muss aber nach wie vor tief in die Tasche greifen. Der Schritt von DDR5-4800 zu DDR5-5200 ist übersichtlich, aber bringt auch nicht Fell Leistung. DDR5-6000 als het volgende grote cijfer is dan pro ähnlich gelagertem 32 GByte-Kit besthend aus Zwei Modules minstens 100 Euro meer als de Basic-Variante, rund 230 Euro müssen dan tenminste waren zahlt.

Previous post
„Schlechte Grafik“ bei GTA 6: So clever kontern Spiele-Entwickler die Kritik nach dem Leak
Next post
Robert Habeck strukturiert das Wirtschaftsministerium neu