Technik

Asteroiden-Crash – Nasa testet erstmals im All Abwehr von die Erde gefährdenden Himmelskörpern

Asteroiden-Crash - Nasa testet erstmals im All Abwehr von die Erde gefährdenden Himmelskörpern

Eine Grafik illustreert de Einschlag der DART-Sonde auf Dimorphos und die dadurch möglicherweise bewirte Bahnänderung des Asteroiden-Mondes um Didymos (afbeelding/omslagafbeeldingen)

Das Nasa-Experiment trägt den Namen „Double Asteroid Redirection Test“ (Doppelter Asteroiden-Umleitungstest), kurz Dart. Das dafür vorgesehene Raumfahrzeug begon eind november in Kalifornien. Met rund 23.000 Stundenkilometern soll es Dienstagfrüh um 01.14 Uhr MESZ in de Asteroid-Mond Dimorphos einschlagen und dadurch dessen Flugbahn leicht verandert. De Zusammenprall des Raumfahrzeugs von der Größe eines Autos und des gut 160 Meter breiten Himmelskörpers zullen übertragen die Nasa live in het internet.

Selbst wenn nicht alle läuft who planted, geht von dem Experiment keine Gefahr aus. Schließlich sind Dimorphos und der Asteroid Didymos, der von Dimorphos umkreist wird, ever mindestens run elf Millionen Kilometer von der Erde entfernt.

Durch den Aufprall des Raumfahrzeugs verkopen dat Umlaufbahn von Dimorphos leicht werden gewijzigd. Na de Nasa-Plänen zijn er dan statt der bisherigen elf Stunden und 55 Minuten zehn Minuten weniger brauchen, um Didymos zu umkreisen. Wenn das Raumfahrzeug Dimorphosverfehlt, hat es noch genug Treibstoff für einen Zweiten Versuch in Zwei Jahren.

Von den Milliarden Asteroiden und Kometen in unserem Sonnensystem waren nur sehr wenige als potenziell gefährlich für unseren Planeten eingestuft. Für die kommenden 100 Jahre wird mit keinem Einschlag auf der Erde gechnet.

Diese Nachricht is verzonden op 24.09.2022 am Programm Deutschlandfunk.

Previous post
Keine Herzen mehr: Micaela Schäfer hat neue Nippel-Tattoos
Next post
Deutsche Bank und Sparkassen treiben neues EU-Zahlungssystem EPI voran