Sport

Baumgart: „Oft wird keine Kritik geübt, oft wird nur der Mensch attackiert“

Baumgart: "Oft wird keine Kritik geübt, oft wird nur der Mensch attackiert"

Der 1. FC Köln ligt voor de Länderspielpause im Soll. In gesprek met de kicker, Steffen Baumgart über den bisherigen Saisonverlauf, kijkt naar de Tellerrand hinaus und findet vale kritische Worte.

Rückendeckung: Steffen Baumgart sprach auch über die Kritik an Ondrej Duda.
IMAGO / Beautiful Sports

Was besser hätte laufen können? „Gar nichts“, zegt Baumgart rückblickend auf die bisherige Spielzeit. „Es lauft genau dus, wie wir uns das vorstellen. Und wenn jetzt irgendeiner kommt und uns erklären möchte, als we beter machen machen konden hebben, dan kan er gerne menen Job übernehmen zijn.“

Mit der Leistung ist Baumgart zufrieden, auch wenn „diee Glücksphasen“ noch nicht eingetreten sind. „Wenn wir das dazu bekommen, dann geht es noch besser. Aber wenn ich sehe, wie die Jungs march, dann bin ich zufrieden, auch mit zehn Punkten.“

Zumal der FC in dieser Saison wegen der Teilnahme an der Conference League stärker belast ist als in der Vorsaison. Ein wenig wünscht sich der 50-Jährige aber auch die alten Zeiten zurück und spricht so manchem Fan dabei aus der Seele. Meisterpokal, UEFA-Cup en Pokalsieger-Cup seien großartige Wettbewerbe gewesen.

Heute wirst du in de Champions-League-Gruppe Dritter en gehst in de Europa League en wer da Dritter wird, der geht in de Conference League. ein bisschen schwierig.“


Ich lasse nicht zu, dass einer meine Familie attackiert.


Mehr als schwierig empfindet der Kölner Trainer die Beurteilung von außen auf sein Team. „Hier is vaak weinig Kritik geübt. Hier is vaak nur der Mensch attackiert“, zegt Baumgart und nennt als Beispiele Ondrej Duda en Sebastian Andersson. „Ich sehe maar, ob einer zal oder nicht wil. Ich bin der erste, der Kritik übt. Aber auch der Einzige, der sie criticieren darf.“ Er lasse aber nicht zu, „dass einer meine Familie attackiert. Das sind meine Jungs, das meine ich so, who ich es sage.“


Warum Baumgart in dieser Saison „nicht richtig Trainer sein kann“, weshalb er noch nie ein Spiel der Nations League angeschaut hat und warum Freiburg of Union kein Vorbild für Köln sein können, erfahren Sie im großen Interview in der aktuellen kicker-Donnerstagsausgabe oder schon ab Mittwochabend im eMagazine.

Previous post
Katar: Millionen für deutsche Moscheevereine?
Next post
„Hab mich bei McDonalds beworben“