Gesundheit

Das Ende der Alltagsmasken? Bioelektronische Maske erkennt Corona-Viren

Das Ende der Alltagsmasken? Bioelektronische Maske erkennt Corona-Viren

Masken gehören seit Begin van de Corona-pandemie voor mehr als zwei Jahren zu unserem Alltag dazu. Sie sorgen für einen besseren Schutz vor der Ansteckung mit Krankheitserregern aus der Luft, den sogenannten Aerosolen.

Maar was waar, wenn uns die Alltagsmaske auch rectzeitig vor Viren warnen könnte? Ein chinesisches Forscherteam entwickelte jetzt einen bio-elektronica Mund-Nasen-Schutz, der genau das können soll. Das Beste: Die smarte Maske sendet die Warnung schon nach zehn Minuten en Smartphone des Maskenbesitzers.

Aber nicht nur Corona-Viren erkennen dat Schutzmaske, ook dat Grippeviren H1N1 en H5N1 soll sie aufspüren können. Who im Fachjournal „Matter“ vom chinesischen Forschungsteam wird beschrieben, soll die Maske auch an other Erreger anpassbar sein.

Bio-elektronische maskerwaarschuwing voor Viren

Die Wissenschaft weiß laut aktuellem Forschungsstand um die schützende Wirkung von Mund-Nasen-Masken. Nicht nur man selbst ist dadurch sich vor der Virenlast, auch Menschen in unmittelbarer Umgebung können sich so vor den Viren schützen.

Besonders in schlecht belüfteten Räumlichkeiten solle that neue Maske Abhilfe bieden, erklärt Wissenschaftler Yin Fang, correspondent auteur van de studie aan de Tongji University in Shanghai. Dat de ziel sei gesen is, dat Erkrankungsriskiko zu minimieren und den Träger frühzeitig vorzuwarnen.

Who seit der Corona-Pandemie den meisten gelaufig ist, übertragen sich die Erreger durch Aerosole und Tröpfchen der infizierten Person. Sie were dann freigesetzt, wenn die erkrankte Person spricht, hustet, niezen of singt. Genau da kommt die bioelectronic Maske zum Einsatz: Sie warnt vor der erfassten Virenlast.

Im Video: Schnell-test positief? Diese Schritte solltest du unternehmen

Wie bedient het bio-elektronische masker?

Und dus funktioniert’s: Über ein Ventil werden verzonden identifizierte Aerosole aus der Luft zu einem Sensor. In dit geval zijn die sogenannten Aptamere (kurze DNA-Stücke), die Antikörper bestimmte Moleküle kunnen binden, in dat opzicht.

Der ionengesteuerte Transistor, stelt de eigentlichen Durchbruch des chinesisch Wissenschaftlerteams dar, denn dieser ist in ein flexibele gel, ook in einen Feststoff, eingebettet en kann das Signal daturch verstärken und registrieren.

Die gesammelten Daten kregen toen drahtlos en de daaraan gekoppelde Handy of Tablet toegestuurd.

Nutzerinnen en Nutzer der bio-elektronica Maske können die Resultaat über die Cloud-Datenbank mit ihren Gesundheitseinrichtungen teilen, wenn sie das wünschen. Nutzlich is het beste om te doen, um snel Hilfe zu bekommen.

Die bio-elektronische Maske hat insgesamt drei Sensoren, welche auf SARS-CoV-2 en die Zwei Influenza-Virustypes der Vogelgrippe bzw. der Schweinegrippe, angepasst sind. Deze bio-elektronische module, die kan worden geïntegreerd in conventionele Alltagsmaskers, kan worden geïntegreerd in de Forschungsteam um Yin Fang entwickelte.

Die technologie is zo weit entwickelt, dat alle drie de virusvarianten unabhängig voneinander ausfindig gemacht kunnen zijn, wenn sieziemmen in der unmittelbaren Luft auftreten.

Zudem zou meer kunnen zijn Informationen zur Epidemiebekämpfung zur Verfügung were gestellt – und zwar frühzeitig.

Viruseiwitten waren trennscharf erkannt

Die geïntegreerde Sensoren weisen eine hohe Empfindlichkeit auf. Lediglich 0.3 Mikroliter genügen, um die Virenlast nachzuweisen und de Sensor zu alarmieren. Zum Vergleich: Das ist 560 Mal weniger Flüssigkeit, if bei einem einzigen Nieser ausgestoßen wird oder beim Husten of Reason in de Luft freigesetzt wird.

Auch in den Atemgasen können die Viren heeft geërfd. Dazu genügt bereits 0,1 Femtogramm/Milliliter.

Ähnliche Proteine ​​​​konnten ebenfalls nachweislich ausdrücklich unterschieden waren.

Sind bio-elektronische maskers sterven Zukunft?

Ja, meint das Forschungsteam um Yin Fang, denn: reichhaltigere Daten optimieren die Diagnose und Treatment von Krankheiten. Ik heb het over de tijd die uit de Sensorenempfindlichkeit komt als een eenmalige verschijning voor de Feststellung van Viren.

Maar wer damit auf das Ende der Alltagsmasken of der Corona-App hofft, wird jetzt enttäuscht sein, denn: die Daten basieren momentan ligelich auf Laboruntersuchungen.

Klinische studies: Fehlanzeige! In ihren eigenen Versuchen imitierten sie jedoch direkte Gesprächssituationen zwischen zwei Personen. Dabei sprühten sie eine mit Proteinen verstzte Flüssigkeit auf die Sensoren. Dadurch fanden sie heraus, dass Corona als een Grippeviren erkannt zou kunnen zijn.

Bis dato bleibt aber noch unklar, ob that Maske wirklich funktionieren wird.

Previous post
Gesundheit: Mehr Kinder mit Sprachstörungen
Next post
„Gab es vorher noch nicht“