Deutschland

„Der letzte Strohhalm“ – Bergretter orten Signal

Bergrettung + Messner

  1. Huis
  2. Bayern

Erstelt:

Van: Katarina Amtmann

tegels

Am Hochkalter ontbreekt Samstag ein Bergsteiger. Das Wetter erschwerte die Suche. Die Hoffnung, den Vermissten noch lebend zu finden, sinkt täglich.

Update voor 22 september 19:07: Der Donnerstag ging erneut ohne Erfolgsmeldung bei der Suche nach dem vermist 24-jährigen Bergsteiger aus Niedersachsen zu Ende. Die Rettungskräfte moet ihre Suchmaßnahmen abbrechen. Man habe „alles Menschenmögliche“ en technisch gezien Machbare getan, sagte ein Polizeisprecher am Abend. In de nächsten Tagen die Suche Lageabhängig werd fortgesetzt – sofern die Einsatzmittel es zuließen. In het Gebiet am Hochkalter bei Ramsau sei die Lage tiefstwinterlich. De temperaturen zijn laag onder de Gefrierpunkt. Nach sechs Tagen gebe es kaum noch Hoffnung, den 24-Jährigen lebend zu finden.

Zo’n vermissen Bergsteiger: Helicopter empfängt Signal

Update voor 22 september 16.15 uur: Bis Donnerstagmittag suchten die Bergretter weiter nach dem 24-Jährigen – vergeblich. Wegen der Erwärmung stieg dann aber das Steinschlag- und Lawinenriskiko an und die Suche wurde für Einsatzkräfte zu gefährlich – een Helikopter holt sie ab und bracht sie wieder ins Tal.

Am Nachmittag dann aber endlich positive Berichten: Einem Polizeisprecher zufolge empfing das Ortungssystem eines Helicopters ein Signal aus einer Felswand im Suchgebiet. Erneut wird der Hubschrauber nun Bergretter auf den Hochkalter bringen, auf dass diese die fallverprechende Stelle absuchen. „Dat is voor de beste Strohhalm bei der Suche“, aldus der Sprecher.

Was genau das Signal auslöste, ist jedoch unklar. Das Ortungssystem reageert op Halbleiter und Reflektoren. Möglich ook, dass das Signal vom Handy oder von der Jacke des Vermissten stengels.

Bergsteiger Messner über Hoffnung, dass der Vermisste lebend gefunden wird

Update voor 22 september 12:25: Seit Samstag is een 24-jarige Bergsteiger am Hochkalter verloren. Wetterbedingt oorlog die Suche oft schwierig (siehe Erstmeldung). “Ich bin zwar nicht vor Ort, aber die Chancen, den jungen Mann lebend zu find, sind meiner Meinung nach minimal. Aber ab und zuschehen ja Wunder“, zegt Reinhold Messner (78) in het gesprek met de Bild (Plus-Inhalt).

„Dass sich zu dieser Jahreszeit und mit seinen Verletzungen eine hilfreiche Schneehöhle graben konnte, ist unwahrscheinlich“, vermutet der Experte. Natter. Normalerweise hätte man schon bei der ersten Graupel umdrehen müssen, en dan ist man eigentlich auch schnell in Sicherheit.

Die Retter heeft alles gesmeed, mein Bergsteigerlegende Reinhold Messner. © IMAGO / Hartenfelser / Bergwacht Ramsau/dpa-Bildfunk (Collage: Merkur.de)

Hochkalter-Drama: Bergsteigerlegende Reinhold Messner mit Einschätzung

„Wenn ich mir die Bilder anschaue, haben die Bergretter trotz des Wetters wirklich ihr Bestes getan und trotz sämtlicher Gefahren om den Vermissten zu finden“, dus die Bergsteigerlegende.

„Wichtig ist immer auch – wenn man alleine unterwegs ist – anderen zu sagen, wo man hinaufgeht. Viele unerfahrene Bergsteiger sind zwar meist gut ausgestattet, unterschätzen aber die Berge – diese großartige Naturerscheinung, die sehr gefährlich were kann“, waarschuw daar.

Drama in de Alpen: Zo’n vermisstem Bergsteiger am Hochkalter – auch Eurofighter im Einsatz

Erstmeldung vom 22. September, 8.36 uur: Ramsau – Seit Samstag ontbreekt in de junger Bergsteiger (24) am Hochkalter. Wetterbedingt musste dat Suche zeitweise waren abgebrochen. Am Mittwoch haben Bergwacht en Polizei das tendenziell bessere Wetter genutzt und die Suche fortgesetzt.

Drama in de Alpen: Bergsteiger weiter am Hochkalter ontbreekt – Rugzak gefunden

Am Hochkalter wurde van de Luft mit der Recco-Boje und an potenziellen Ortungspunkten auch mit Einsatzkräften im Gelände na de ontbrekende 24-Jährigen gesucht. Gegen Mittag wurde ein Wetterballon und am späten Nachmittag dann der Rucksack des jungen Mannes gefunden.

Seit Samstag suchen Bergretter unter teils gefährlichen Bedingungen nach einem verloren 24-jährigen Bergsteiger.
Seit Samstag suchen Bergretter unter teils gefährlichen Bedingungen nach einem verloren 24-jährigen Bergsteiger. © Bayerisches Rotes Kreuz / Kreisverband Berchtesgadener Land / Merkur-Collage

Übrigens: Unser Bayern-Nieuwsbrief informeert Sie über alle belangrijke Geschichten aus dem Freistaat. Registreer hier.

Bergsteiger am Hochkalter ontbreekt: Sogar Eurofighter bij Suche im Einsatz

„Bedingt durch umherziehende Wolken war es am Abend nicht mehr möglich, weitere Einsatzkräfte am Berg per Winde abzusetzen, die das Gelände unterhalb des Rucksacks seilgesichert absuchen hätten können“, teilte op 22 September. Am späten Nachmittag war auch ein Eurofighter of the Luftwaffe über dem Hochkalter unterwegs, „um die Retter mit zuätzlicher Ortungstechnik und loftlösenden Luftbildern zu unterstützen“, zodat BRK weiter.

Eurofighter Bundeswehr
Een Eurofighter van de Bundeswehr helft met zo’n am Hochkalter. © Ramsau Mountain Watch

Hochkalter: Zo’n vermisstem Bergsteiger geht weiter

Für Donnerstag is geplant, dat Gelände unterhalb des noch am Abend geborgenen Rugzakken mit Bergrettern im Gelände abzusuchen.

Der junge Mann aus Niedersachsen war am Samstag bei einer hochalpinen Tour unterhalb des 2607 Meters hohen Gipfels abgerutscht. Er zijn setzte einen Notruf ab, weil there sich bei eisiger Kälte und Schneesturm in de steile Gelände kaum noch halten konnte. Seither is beschikbaar bij elk contact. (kam)

Alle nieuws en geschiedenis van Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-pagina Merkur Bayern zu finden.

Previous post
Deshalb senkt Aldi jetzt still und heimlich die Preise für Biomilch
Next post
Michael Schumacher: Ex-Manager Willi Weber liebt zwei Frauen gleichzeitig