Deutschland

„Deutschland-Monitor“: 69 Prozent der Ostdeutschen sind enttäuscht

„Deutschland-Monitor“: 69 Prozent der Ostdeutschen sind enttäuscht

Duitsland „Deutschland Monitor“

Zahl der Unzufriedenen wächst rasant – besonders in Ostdeutschland

„Mensen stehen voor de realistische Möglichkeit, dass ihre Existenz vor die Hunde geht“

„Wir sind in der Gasfalle“, legendes Alexander Dinger en Wolfgang Büscher van de WELT-Ressort Investigation und Reportage. Ze waren in Deutschland unterwegs und haben Stimmen zur Energiekrise eingefangen.

Sie unsere WELT-podcasts zijn hier te horen

Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von Personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingbetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung desire [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit wideruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter Personenbezogener Daten in Drittländer, ua die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Meer informatieen dazu findest du . Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter en über Privatsphäre am Seitenende widerufen.

Alljährlich zal worden gepost over de status van de Deutschen Einheit auch na de Lebenszufriedenheit der Menschen gefragt. In diesem Jahr, die Zahl der Kritiker in Ostdeutschland ligt offenbar so hoch wie nie. Bemängelt is auch ein verengter Meinungskorridor.

ln den östlichen Bundesländern wächst laut einem Medienbericht die Unzufriedenheit mit der politischen Situatie. Im Sommer 2022 seien nur noch 31 Prozent der Menschen alles in alle zufrieden gewesen, meldde dat Portal „The Pioneer“ am Freitag unter Berufung auf den neuen Jahresbericht zum Stand der Deutschen Einheit. Das seien neun Prozent weniger gewesen als 2020. Gelegen in de Westlichen Ländern habe die Zufriedenheit bei 44 Prozent, zijn ze Punkte weniger als zwei Jahre zuvor.

Der Post soll nächsten Mittwoch offiziell veröffentlicht waren, er viel in het Arbeitsgebiet des Duitse Ostbeauftragten Carsten Schneider (SPD).

Laut „The Pioneer“ enthält er den sogenannten „Deutschland-Monitor“, eine Umfrage des Instituts Info onder rund 4000 Menschen in Ost und West im juli en augustus 2022. Zu dem Zeitpunkt were demnach nur 26 Prozent der Befragten im Osten mit der Arbeit der Bundesregierung zufrieden, im Vergleich zu 42 Prozent im Jahr 2020. Antwortmöglichkeiten were Abstufungen von sehr, Ziemlich oder etwas zufrieden bis zu etwas, Ziemlich of sehr unzufrieden.

Die Linke rechnet mit weiter steigender Unzufriedenheit

Nr 43 Prozent der Ost- und 58 Prozent der Westdeutschen seien der Auffassung, „die man seine Meinung immer frei äußern kann, ohne Ärger zu bekommen“, im Vergleich zu 50 beziehungsweise 63 Prozent vor Zwei Jahren. Wirtschaftlich schließt der Osten nur sehr Langsam zum Westen auf, who es weiter hieß.

Lesen Sie auch

Protest Herbst in Bitterfeld-Wolfen

Der Ostbeauftragte der Linksfraktion im Bundestag, Sören Pellmann, nannte die Befunde nicht überraschend. “Dat is de eerste van de Anfang”, merkte Pellmann op. „Frust und Unzufriedenheit kan in het oosten in de winter insbesondere zijn op basis van de prijsexplosies in historische Ausmaße annehmen.” Die Linke wolle mit Sozialprotesten dat Unzufriedenheit “lenen in democratische Bahnen”.

Sie unsere WELT-podcasts zijn hier te horen

Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von Personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingbetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung desire [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit wideruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter Personenbezogener Daten in Drittländer, ua die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Meer informatieen dazu findest du . Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter en über Privatsphäre am Seitenende widerufen.

„Kick-off Politik“ is de tägliche Nachrichtenpodcast van WELT. Das wichtigste Thema-analyse van WELT-Redakteuren en die Termine des Tages. Abonneer u op de Podcast onder andere op Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music of rechtstreeks via RSS-Feed.

Previous post
Neue Fabrik: De Havilland will Dash-8-Produktion wieder aufnehmen
Next post
Ex-Weltfußballer Kaká läuft mit – „Gute Atmosphäre“