Sport

Dynamo Dresden mit Remis gegen FC Ingolstadt: Stefan Kutschke und Pascal Testroet treffen gegen ihre Ex-Klubs!

Dynamo Dresden mit Remis gegen FC Ingolstadt: Stefan Kutschke und Pascal Testroet treffen gegen ihre Ex-Klubs!

Stefan Kutschke en Pascal Testroet netzten gegen ihre Ex-Vereine! Dynamo Dresden en de FC Ingolstadt 04 staan ​​in de 3. Liga die Punkte geilt.

dresden- Ein Tanz der Verflossenen! Voor 20.302 Fans trennten sich Dynamo Dresden en der FC Ingolstadt 04 met 1:1 (1:1). In einem trotz großer Personalnot ordentlichem Drittliga-Spiel Stefan Kutschke (2.) bracht SGD gegen seinen Ex-Verein in Führung. Mit Pascal Testroet (26.) glich ein ehemaliger Publikumsliebling der Schwarz-Gelben aus.

Die frühere SGD-Führung: Stefan Kutschke (nicht im Foto) schiet voor seinen Ex-Klub zum 1:0 ein, FCI-Keeper Marius Funk (3.vl) is schlagen. © Lutz Hentschel

Von den verletzten und angeschlagenen Spielern schaffte es nur Paul Will, der auch in der Startformation stand. Sah die erste Elf trotz allem gut aus, fehlten auf der Bank die Alternativen. Dort saßen mit Sven Müller en Niklas Heeger sogar beide Ersatztorhüter.

Beide teams zullen zuletzt defensiv äußerst stabil auf. Daher rechneten vale mit einem zähen Spiel – und dann stand es nach 87 Sekunden 1:0 für die SGD.

Patrick Weihrauch werkt samen met Mittelfeld den Ball, behauptete ihn stark en layde auf Jonathan Meier. Der Linksverteidiger geflankeerd von seiner Seite in de Rücken der Ingolstädter Abwehr, dort stand Ex-Schanzer Kutschke und schob die Kugel mit der Innenseite gegen die Laufrichtung von FCI-Keeper Marius Funk in die Maschen.

Dynamo-vertegenwoordiger Kevin Ehlers bij 100 Prozent: "Bin sehr glucklich!"
Dynamo Dresden
Dynamo-vertegenwoordiger Kevin Ehlers bij 100 Prozent: „Bin sehr glücklich!“

De optimale Auftakt für die Hausherren. Aber: Ab diesem Moment bestimmten die Oberbayern die Partie, hatten in einer intensiven und für Drittliga-Verhältnisse guten Begegnung die bessere Spielanlage und unterbanden zudem das Umkehrspiel der Dynamos.

Das went eine ganze Zeit long gut für Dresden. Die großen Chancen konnte sich der Gast nicht erspielen – bis zur 26. Minute. Einen Eckball köpfte Pascal Testroet, Tim Knipping wehrte kurz vor der Linie ab, ballte danach aber both Fäuste und feierte das. Diese Millisekunde fehlte ihm beim Zweiten Ball. Der rutschte an ihm vorbei, „Paco“ flog in die Kugel und köpfte kurz oberhalb der Grasnarbe ein – 1:1 und das Zweite Tor eines Verflossenen.

Kein Torjubel gegen seinen früheren Verein: Pascal "paco" Testroet (r.) nahm seinen Ausgleichstreffer für die Schanzer beinahe entaccuend hin.

Kein Torjubel gegen seinen früheren Verein: Pascal „Paco“ Testroet (r.) nahm seinen Ausgleichstreffer für die Schanzer beinahe entaccuend hin. © Lutz Hentschel

Was für ein Schlitzohr Testroet ist, bewies er drie Minuten später erneut. Dynamo-Keeper Stefan Drljaca zoet na einem weiten Ball aus seinem Strafraum und köpfte das Leder weg. Maar dieses kam über Umwege zu Testroet, der aus 30 Metern aus der Drehung abzog. Drljaca machte sich im Rückwärtslaufen lang en lenkte die Kugel über die Latte. Sterk van beide!

Bis zur Pause blieb Ingolstadt besser, der Zwischenstand na 45 minuten oorlog nach all Möglichkeiten dann glücklich für die SGD.

Nach dem erwärmenden Tee drehten sich die Verhältnisse. Dresden Machte nun das Spiel, riss das Geschehen an sich und Ingolstadt verschoven sich aufs Kontern. Im non einsetzenden Starkregen drückten die Schwarz-Gelben dat Weißen hint schoon. Gut sah das aber nur bis zum Sechzehner aus, dann fehlten die Ideen.

"paco" ist wieder da!  Die fünf Gründe seiner Dynamo-Liebe
Dynamo Dresden
„Paco“ is hoe dan ook! Die fünf Gründe seiner Dynamo-Liebe

Die grote kans aufs 2:1 haatte Kutschke (67.). Er is zoet in einen Rückpass von Nico Antonitsch, umkurvte Funk, wurde aber zu weit nach left abgedrängt. „Kutsche“ schob den Ball ben lang Pfosten vorbei.

Dresden blieb am Drücken, ging aber nicht ins absolute Risk, um nicht in einen Konter zu laufen. Einen ließ Dresden dennoch zu. Drljaca (86.) rettete stark gegen den frei vor ihm stehenden Arian Llugiqi, den Nachschuss holte Knipping von der Linie. Wenig später sah Antonitsch Gelb-Rot, genutzt hat es Dresden aber nicht mehr.

Previous post
Chaos, Staus und viel Frust – SWR Aktuell
Next post
Assetto Corsa Competizione: Termin, Teaservideo und Infos zum Konsolenupdate – News