Welt

EU-Kommission ist alarmiert: Europa erlebt schlimmste Dürre seit 500 Jahren

EU-Beobachtungsstelle besorgt: Europa erlebt schlimmste Dürre seit 500 Jahren

EU-Beobachtungsstelle besorgt
Europa erlebt schlimmste Dürre seit 500 jaar

Die EU-Commissie ist alarmiert: Fast die Hälfte Europas ist von Dürre bedroht. Gebieden, die klaagden in de Frühjahr über Trockenheit, erleiden in augustus weitere Klimahärten. Eine Verbesserung im Herbst is wohl nicht in Sicht, heißt es in einem Bericht uit Brüssel.

Die aktuelle Dürre in Europa ist nach Einschätzung von EU-Experten vermutlich die schlimmste seit einem halben Jahrtausend. „Die Dürre schijnt die schlimmste seit minstens 500 Jahren zu sein“, zegt ein Sprecher van de EU-Commissie in Brussel. Dies sei eine erste Einschätzung der Europäischen Dürrebeobachtungsstelle, die noch durch die endgültigen Daten am Ende der Saison bestätigt waren müsse.

In einem am Montag veröffentlicht Bericht befanden die Forscher, that fast die Hälfte Europas von Dürre bedroht sei. Met Stand 10. Augustus warene für 47 Prozent des europäischen Gebiets vor Dürre gewarnt. Darüber hinaus sei der Zustand bereits auf 17 Prozent der Fläche alarmierend. Die Dürre habe grimmig negatief Auswirkungen auf die Ernte von Sommerkulturen, am stärksten betrokken seien Mais, Sojabohnen und Sonnenblumen. Die Europäische Dürrebeobachtungsstelle (European Drought Observatory – EDO) is een Institution der Europäischen Kommission.

Weiter hieß es in dem Post, die schwere Dürre, von der vale Regionen Europas seit Anfang des Jahres betrokken seien, habe sich seit Anfang August weiter ausgedehnt und verschlimmert. Sie hänge mit einem anhaltenden Niederschlagsmangel in Linkung mit einer Reihe von Hitzewellen seit Mai zuster. Das habe auch Auswirkungen auf den Abfluss von Flüssen. De minder gespecialiseerde Wasservolumen habe auch starke Beeinträchtigungen für den Energiesektor zur Folge, sowohl für die Wasserkrafterzeugung als auch für die Kühlsysteme von Kraftwerken.

Lake Mittel-Region bis Mitte November ohne Regen

Die Dürregefahr habe insbesondere in Italien, Spanien, Portugal, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Belgium, Luxembourg, Rumänien, Ungarn, Nordserbien, der Ukraine, Moldau, Irland und im Vereinigten Königreich zugenommen. In Regionen, die bereits im Frühjahr 2022 von der Trockenheit waren de betrokken regio’s, die Norditalien, Südostfrankreich und einige Gebiete in Ungarn und Rumänien hätten sich that Bedingungen am meisten verschlechtert. Vor allem in de Westlichen Europa-Mittelmeer-Region werd es wahrscheinlich bis November wärmer und trockener als üblich sein.

Die jüngsten Niederschläge könnten die Trockenheit in einigen Regionen Europas haren, teilten die Experten weiter mit. In einigen Gebieten heb je een kans om van die verdomde dingen af ​​te komen, je hebt veel schade en geluk, je hebt een goede kans om de positieve te vinden.

Previous post
Polizei-Fahndung: Wer kennt diesen Nürnberger Stadion-Grabscher? | Regional
Next post
Der Tag: Italiener zeitgleich positiv getestet auf Affenpocken, Covid und HIV