Sport

Große Arena und ein Derby – der 2. Spieltag

Große Arena und ein Derby - der 2. Spieltag

Stand: 23.09.2022 12:01 uur

Nach der Rekord-Kulisse zum Auftakt gastiert auch am Wochenende die Frauen-Bundesliga in einem großen Stadion, diesmal bei der TSG Hoffenheim in Sinsheim. Alle Weitere zu den Partien des Zweiten Spieltages gibt es here.

Bayer Leverkusen – 1. FC Keulen (Vrijdag, 19:15)

Beim Derby zwischen Leverkusen und Köln geht es nicht nur um die Vormachtstellung in Rheinland, beide teams kunnen zumindest über Nacht dietabellenspitze erobern. „Ein Derby is natürlich immer etwas Besonderes und für die Fans besonders wichtig“dus Leverkusen Trainer Robert de Pauw in Vorfeld des Spiels.

Sowohl Leverkusen als Köln haben einen guten Saisonstart erwischt, beide entschieden ihre Auftaktpartien für sich. Besonders sterven FC-Frauen überraschten mit ihrem überlegenen 3:1-Sieg gegen die Champions League-Kandidatinnen aus Hoffenheim. Eine umso größere Überraschung, da der Klub maar eine Phase des Umbruchs hinter sich hat – elf Abgängen stehen zwölf Neuzugänge gegenüber.

TSG 1899 Hoffenheim – VfL Wolfsburg (Samstag, 17.55 Uhr live in de ARD)

Während Wolfsburg die in de overgangen Spielzeit an der Spitze der Tafelle thront, findet sich Hoffenheim na de Auftaktniederlage gegen Köln auf dem ungewohnten vorletzten Platz wieder. Das soll sich nun aus TSG-Sicht im ersten Heimspiel der Saison ändern. Die Kulisse dürfte zumindest stimmen, denn zum ersten Mal findet ein Bundesliga-Spiel der TSG-Frauen im großen Sinsheimer Stadion statt. Der Klub hofft auf 7.000 Zuschauer und Zuschauerinnen.

Die TSG Hoffenheim empfängt den Meister und Pokalsieger aus Wolfsburg in de 30.150 Zuschauer fassenden Arena in Sinsheim.

Dass Wolfsburg zu schlagen ist, bewies Hoffenheim beim 2:1-Sieg in der vergaanen Saison. Auch dieses Mal sehen sie sich nicht Chancenlos: „Auch bei denen ist noch nicht der Flow da, weil es noch früh in der Saison ist. Wenn Wolfsburg zu schlagen ist, dann jetzt am Wochenende“, dus TSG-trainer Gabor Gallai. Allerdings muss er wegen einer Rotsperre auf Nationalspielerin Jana Feldkamp uitzicht.

Bayern München – Werder Bremen (zondag, 13 uur)

Evenmin waren werder Bremen gegen die Bayern-Frauen won. Maar dieses Mal haben die Münchnerinnen mit Problems zu kämpfen. Zum Auftakt gegen Frankfurt gab es leelich ein torloses Remis, in de Champions League-Quali setzte man sich nur knapp gegen Real Sociedad durch. Man sei nicht zufrieden mit den Leistungen und müsse sich steigers, dus die Stimmen nach dem Spiel.

De Bremerinnen begonnen te eten in dat Saison, beim 1:1 gegen Turbine Potsdam waren zogar mehr drin wereen.

Turbine Potsdam – MSV Duisburg (Sonntag, 13 uur)

Das Duell zwischen Potsdam und Duisburg is een Zwitserse alter Bundesliga-Hasen. Duisburg blickt op 27 Jahre Bundesliga-Erfahrung zurück, Turbine Potsdam op 28. Doch die Zeiten sich: Der MSV, bis 2014 noch unter dem Namen FCR 2001 Duisburg unterwegs en 2009 Champions-League-Sieger, ksteuferhalt als A.

Auch Turbine muss sich nach dem Umbruch im Sommer – 14 Spielerinnen verlißen den Verein – nieuwe orientieren.

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt (Sonntag, 16 uur)

Zum ersten Mal empfängt der SC Freiburg die Eintracht-Frauen im großen Dreisamstadion, welches sie sich seit December 2021 mit dem Zweiten Team der Männer teilen. De vrouw van Stürmerin Géraldine Reuteler uit Frankfurt: „Uns erwartet eine Mannschaft, die aggressiv und körperbetont spielt. Zuletzt waren es immer sehr enge und gute Spiele, die Spaß gemacht.“

Allerdings muss Frankfurt auf Laura Freigang verzichten, die sich beim torlosen Saisonauftakt gegen dat Bayern an der Schulter verloor. Freiburg könnte nach dem Sieg gegen Aufsteiger Meppen am ersten Spieltag dagegen einen perfekten Saisonstart hinlegen,

SGS Essen – SV Meppen (zondag, 16.00 uur)

Aufsteiger SV Meppen war zum Auftakt der Saison ganz nah dran am Punktgewinn, am Ende mustste der Aufsteiger sich jedoch dem SC Freiburg knapp mit 1:2 schlagen geben. Trotzdem oorlog Trainerin Carin Bakhuis stolz auf ihr Team. „Meine Mannschaft hat zelf sehr gut präsentiert.“ Gegen die SGS Essen wolle man es non besser machen.

Carin Bakhuis, Trainer in de Bundesliga-Fußballerinnen des SV Meppen

Auch die SGS begon met einer Niederlage in die Saison. Statistisch gesehen sieht es gut aus für die Gastgeberinnen: Bislang konnte Essen jedes Pflichtspiel gegen Meppen won, zuletzt im DFB-Pokal vor einem Jahr.

Previous post
„Fridays for Future“: Tausende bei „Klimastreik“ in Hamburg | NDR.de – Nachrichten
Next post
Nicola Peltz macht Victoria Beckham erneut Vorwürfe wegen ihres Hochzeitskleides