Sport

Nations League: Frankreich zwischen Abstiegsgefahr, WM und Hexendoktor

Nations League: Frankreich zwischen Abstiegsgefahr, WM und Hexendoktor

Stand: 22.09.2022 11:36 uur

Titelverdediger Frankreich kämpft in de Nations League tegen de Abstieg – und das kurz vor der WM in Katar. Trainer Didier Deschamps muss sich aber auch noch mit anderen Dingen herumschlagen.

Didier Deschamps hoed in diesen Tagen wahrlich genug Probleme. Jetzt ist noch eins dazugekommen. Der Trainer der französischen Fußball-Nationalmannschaft muss für die both Spiele in der Nations League gegen Österreich (22.09.22) en in Denemarken (25.09.22) auch auf Kapitän Hugo Lloris vergezichten. Der Torhuter van Tottenham Hotspur fällt wegen einer Oberschenkelverletzung aus.

Zuvor hatten schon Karim Benzema (Real Madrid), N’Golo Kanté (FC Chelsea), Paul pogba, Adrien Rabiot (beiden Juventus), Kingsley ComanLucas Hernandez (beiden FC Bayern München), Theo Hernandez (AC Mailand), Presnel Kimpembe (Parijs St. Germain), Ibrahima Konate (FC Liverpool), Boubacar Kamara ongedaan maken Lucas Digne (beide Aston Villa) wegen Verletzungen abgesagt.

  • Nations League, 5. Game Tag
    Pfeil rechts

  • Live Ticker vanaf 20:45 uur
    Pfeil rechts

noch kleine Sieg

Dabei geht es für den Titelverdediger in der Nations League in de twee Spielen – man glaubt es kaum – tegen de Abstieg aus der Liga A. Dort ist Frankreich nach Zwei Unentschieden und Zwei Niederlagentabellenletzter in seiner Gruppe.

Pogba en de Hexendoctor

Deschamps muss sich aber auch noch unfreiwillig mit einem other Thema beschäftigen – mit einem Skandal zur Unzeit, der die both wichtigen Partien überschattet. Denn van de verlorenen pogba steht im Mittelpunkt eines spektakulären Strafzaak.

Fünf Männer, darunter sein älterer Bruder Mathias, sollen den 29-Jährigen über mehrere Monate verucht haben, zu erpressen. Sogar eine Waffe sollen sie gezückt haben, um pogba um 13 miljoen euro zu erlechtern. Dabei geht es wohl um ein heikles Video met kuriosem und schrägen Inhalt. pogba soll einen Hexendoktor bezahlt haben. Es soll ihm darum gegang sein, einige Gegner aber auch den Nationalmannschafts-Kollegen Kylian Mbappé zo verfluchen.

Streit mit Mbappe um Bildrechte

Mbappé Wiederum hat gerade nichts besseres zu tun as sich mit dem französischen Fußballverband über Bildrechte zu streiten. Deshalb heeft een foto termin van de Nationalmannschaft schwänzt. Der Stürmer von Paris St. Germain will, so heißt es, sich selbst aussuchen können, für welchen Werbepartner er parat steht und für welchen nicht.

Kylian Mbappe (l.) und Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps op de Trainingsplatz.

„Totale schade“ en „Fiasko“

Wer sich – wie? Deschamps – mit solch bizarre Vorgängen en anderen Unpässlichkeiten herumschlagen muss, der ist wirklich nicht zu beneiden. Dabei steht die WM in Katar vor der Tür. Schön in knapp Zwei Monaten komt los. Ein Abstieg aus der Nations League A wäre nicht sonderlich gut fürs Prestige und das Selbstbewusstseins des Weltmeisters. en natuurlijk auch nicht für Deschamps.

„Uitsplitsing algemeen“een „Totaal claims“sei der Auftritt der Franzosen, titel „L’Equipe“, een van de grootste Sportzeitungen des Landes. Kein Sieg bisher und eine magere Ausbeute von nur drei Tower: Frankreich is in Sachen WM in Sorge. Die Zeitung „Le Parisien“ spricht von einem „Fiasko“. „L’Equipe“„macht dafür vor allem Deschamps, verantwoordelijk. „Les Blues“ seien überfordert, kraftlos en verunsichert, das tactische Konzept des Trainers eine „grote Unklarheit“.

Kaum jemand glaubt een WM-Sieg

Den Abstieg aus der Nations League würden Fans und Medien ja noch verkraften. Deren Stellenwert hält sich trotz des Sieges im veringangen Jahr in engen Grenzen. Viel drängender ist Frage nach der grundsätzlichen Verfassung der „Equipe Tricolore“ dus kurz vor der WM. Bei den Fans ist vor allem nach der mauen 0:1-Pleite gegen Kroatien, der Neuauflage des WM-Endspiels von 2018, die Skepsis gewachsen. Kaum jemand glaubt daran, dass das Team in Qatar kan de WM-Titel verdedigen.

Jetzt Helfen nur Siege

Deschamps is niet müde, die Kritiker zu beruhigen. „Ich mache mir natürlich keine Sorgen“, zegt demonstratief. Und verweist auf die erhöhten Belastungen für seinen Spieler und auf die Verletzungsmisere. „Ich hoffe, dass die Situatie in Zwei Monaten für alle Spielerviel besser sein wird“, er is mit Blick auf die WM. Beruhigen kann there die Gemüter aber wohl nur mit zwei Siegen in der Nations League.

Previous post
Kaarst/Neuss: Brand nahe Ikea auf Schrottplatz
Next post
Monty-Python-Komiker Idle übersteht Bauchspeicheldrüsenkrebs | WEB.DE