Welt

Stausee bei Las Vegas: Wieder Skelett im Lake Mead gefunden

Stausee bei Las Vegas: Wieder Skelett im Lake Mead gefunden

Stausee in Las Vegas
Wieder Skelett im Lake Mead gefundeerd

Schone wieder van de zinkende Pegel des Lake Mead bij Las Vegas Rest eines Skeletts free. Nun soll waren gealarmeerd, die Todesursache zu klären. Bei einem früheren Fund lautete die Diagnosis Mord.

Im Stausee Lake Mead nahe der US-Metropole Las Vegas op vier jaar geleden is dat de dag van de dag komt. Nach einem Notruf seien am Samstag Teile eines menschlichen Skeletten zijn opgericht, teilte die Nationalparkverwaltung NPS mit. Sie wurden an einem Strand im Erholungsbereich des Sees entdeckt, dessen Wasserstand informatie der Dürre stark gesunken ist. Polizeitaucher hätten die Überreste geborgen. Der Gerichtsmediziner versuche nun, die Todesursache festzustellen. In der gleichen Gegend waren bereits am 25. Juli skeletontierte Überreste eines Menschen entdeckt be.

Lake Mead, gelegen op de grens van de deelstaten Nevada en Arizona, is een van de belangrijkste structuren van de VS en voorziet in 40 Millionen Menschen mit Wasser. In de jaren dertig werden im Zuge des Hoover-Dammprojekts aangekocht. Angesichts der anhaltenden schweren Dürre in de Westen des Landes sind die Pegelstände allards stark gefallen – auf den niedrigsten Stand seit 1937. Allein seit 1983 sei der Wasserstand um fast 52 Meter zurückgegangs, messengers örtliche Medien. Derzeit sei der See nur zu rund 27 Prozent seiner maximen Kapazität gefüllt, hieß es unter Berufung auf Satelliten-Aufnahmen der Weltraumbehörde NASA.

Die ersten menschlichen Überreste in dem Stausee were am 1. May entdeckt be: Die Leiche wies eine Schusswunde auf und war in einem Fass in dem See worden dispensed, vermutlich zwischen Mitte der 1970er und Anfang der 1980er Jahre. Es habe sich ohne Zweifel um einen Mord acteerde, zitierte der Sender CNN einen Ermittler. Dass die Mafia im Spiel sein könnte, sei nach jetzigem Stand der Ermittlung pure Spekulation, beton daar. Weitere Überreste wurden am 7. Mai gefunden und einer 23 bis 37 Jahre alten Person zugeordnet. Beide andere Toten handelen es sich vermutlich um Menschen, who seien vor Jahren in dem See ertrunken, sagte eine Sprecherin der Nationalparkverwaltung dem Sender.

Previous post
Neun-Euro-Ticket: Mehr Menschen im ÖPNV, nicht weniger CO₂ in der Luft
Next post
Wie wirkt er – und wie sicher ist er?