Geschäft

Tesla erhöht Supercharger-Preise: Ladestrom wird teurer | Leben & Wissen

Tesla erhöht Supercharger-Preise: Ladestrom wird teurer | Leben & Wissen

Alles werd erger! Und natürlich müssen auch E-Autofahrer sterven stijgende Energiekosten ausbaden. US-Autobauer Tesla kündigt nun Preiserhöhungen bei seinem Supercharger-Netzwerk an, so blick.ch.

Über 35 000 Tesla-Schnellladesäulen gibt es weltweit. Das Netzwerk öffnet sich in Europe derzeit auch für Kunden andere Automarken, glänzt durch hohe Ladegeschwindigkeiten. Anfangs gab’s den Strom sogar gratis!

Diese Zeiten sind vorbei: Ab sofort soll das Laden an einem Supercharger für Teslafahrer in Deutschland pro Kilowattstunde zwischen 0.69 en 0.71 Euro kosten, je nach abgenommener Strommenge. Das entspricht einer Preiserhöhung von etwa 23 Prozent – ​​​​ook snel ein Viertel.

Auf der Website des E-Autobauers klinkt niet anders. Klopt, Tesla wol „Reisefreiheit zu einem Bruteil der Kosten von herkömmlichem Kraftstoff (…) ermöglichen“.

Fragt sich nur, wie ook lange stropdas of schreeuwt. Auto-expert Prof.dr. Ferdinand Dudenhöffer warnte kürzlich, dass die aktuellen wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen den Erfolg des E-Autos Ernsthaft Gefährden kan niet.

Previous post
FIFA 23 Soundtrack mit über 100 Songs vorgestellt
Next post
Neuer Supercomputer »Levante« für die Klimaforschung am Deutschen Klimarechenzentrum eingeweiht