Technik

THE DIOFIELD CHRONICLE – Das epische Strategie-RPG ist ab sofort erhältlich

The DioField Chronicle

Square Enix veröffentlichte heute das brandneue Strategy RPG De DioField Chronicle voor PS5, PS4, Xbox Series X|S, Xbox One, Nintendo Switch en pc (Steam). De DioField Chronicle ein tiefgehendes, strategisch real-time gevechtssysteem, zoals „Real-Time Tactical Battle“ (RTTB) genannt, in de Spieler*innen und gegnerische Truppen sich in Echtzeit move und der Kampfverlauf im Handumdrehen eine dramatische Wendung nehmen kann. Die Erzählung spielt in einer einzigartigen Welt mit einer düsteren und spannenden Story, die Fantasy mit mittelalterlichen und modernen Elementen vermischten.

Spieler*innen kan gebruikt worden voor alle platformen zoals een gratis Demoversie reunterladen. Speicherdaten aus der Demo, Darunter Spielfortschritt und Charakterstufen, waren in die Vollversion übertragen und ermöglichen es ihnen, ihre Missionen mit der Söldnertruppe „Blaufüchsen“ nahtlos fortzusetzen, sobald sie das Spiel. Die Demo umfasst den Spielbeginn bis zum Ende des ersten Kapitels en beinhaltet rasante en actiongeladene Kämpfe, in den man kleine Truppen aus verschillende Kampf types befehligt. Jede einzelne davon übernimmt auf dem Schlachtfeld eine einzigartige Rolle.

De DioField Chronicle wurde von Square Enix zusters mit Lancarse Ltd. entwickelt, einem Team aus erfahrenen Strategiespiel-Entwicklern. De Diofield Chronicle glänzt mit einzigartigen Charakterdesigns von Taiki (Heer van Vermilion III, IV), Kunstwerk van Isamu Kamikokuryo (FINAL FANTASY XII, FINAL FANTASY XIII) und wunderschöner Orchestremusik von den weltberühmten Componisten Ramin Djawadi en Brandon Campbell, die für ihren Soundtrack für Game of Thrones bekannt.

De DioField Chronicle ist ab sofort für PS5, PS4, Xbox Series X|S, Xbox One, Nintendo Switch en PC (Steam) erhältlich.

Wie is deine Meinung dazu?

Ik houd van je!

Ik houd van je!

Niet zo tol!

Niet zo tol!

Previous post
Punkte-Fiasko bei „Shopping Queen“: Darum vergab eine Kandidatin nur 0 Punkte
Next post
Der Euro verfällt: Hurrikan auf dem Devisenmarkt