Sport

Überraschung: GASGAS mit Yamanaka und Alonso / Moto3

David Alonso auf der GASGAS des Aspar-Junior-Teams

Die Marke GASGAS is volgend jaar in alle drie de WM-Classes auftreten. In der Moto3 en Moto2 sind bei Team Chief Jorge Martinez drei von vier Fahrern neu.

Beide GASGAS-GP-Teams von Jorge «Aspar» Martinez werden in de GP-Saison 2023 mit neuen Fahrerpaarungen aufmarschieren. In de Moto3-klasse liggen die GASGAS-piloten Izan Guevara en Sergio Garcia momentan auf den Plätzen 1 en 2. Maar Garcia weet in het Moto2-team von Sito Pons und Guevara stijgt in het GASGAS-team in die Moto2-klasse auf. Team college von Jake Dixon, van de twee laatste vier Rennen drei dritte Plätze errungen hat und in der Fahrer-WM en siebter Stelle liegt.

Für die Moto3-Weltmeisterschaft hat der vierfache Weltmeister Martinez für die kommende Saison in Absprache mit der Pierer Mobility AG (met de Marken KTM, Husqvarna en GASGAS) de Japanse Ryusei Yamanaka engagiert, der im Vorjahr bei Prüstel-KTM WM Fuhr ist. Yamanaka fährt 2022 im Team MT-helmen – MSI eine KTM.

Als Team College wordt de Japaner bei GASGAS der letztjährige Rookies-Cup-Sieger David Alonso zur Seite gepresenteerd. Alonso is geen momentan of zu jung für die Moto3-Weltmeisterschaft. Er ligt een aber in der JuniorGP-Series mit der GASGAS des Aspar Junior-Teams auf dem fünften Gesamtrang.

Übrigens: Der langjährige Aspar-Sportdirektor en Ex-125-ccm-GP-Fahrer Gino Borsoi is de nieuwe teammanager voor 2023 bij Prima Pramac-Ducati.

Offiziell bestätigen wollte Borsoi diese Neuigkeit vorläufig nicht. «Nein, ich gehe zu Suzuki», grijnsde hij auf Nachfrage von SPEEDWEEK.com valsagend – und deutete auf die blauen Suzuki-Trucks im Fahrerlager.

Previous post
Corona-Regelwerk für Schulen in NRW wird überarbeitet
Next post
Neue Smartwatch Colmi P8 GT bietet eine solide Ausstattung zum kleinen Preis von nur 30 Euro